12:59 29 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 220
    Abonnieren

    Bei einem Musikfestival in der nordspanischen Stadt Vigo ist eine Hafenpromenade eingestürzt. Dabei wurden mindestens 312 Menschen verletzt, meldet der lokale Radiosender Radio Galega unter Berufung auf einen Berater der regionalen Regierung Jesús Vázquez Almuína.

    Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zum Montag. Die 30 Meter lange und zehn Meter breite Holzplattform war voller Zuschauer, als sie während eines Konzerts einstürzte. Von den insgesamt 312 Verletzten sollen mindestens fünf Personen – darunter zwei Minderjährige – im schweren Zustand sein. Sie hätten Knochenbrüche und Schädel-Hirn-Traumen.

    ​Nach den Angaben der Polizei und Feuerwehr gibt es keine Todesopfer.

    ​Experten untersuchen nun die mögliche Unglücksursache. Laut dem Chef der Hafenbehörde, Enrique César López Veiga, könnten „Konstruktionsfehler“ den Unfall verursacht haben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Europa als „Gaskammer von Soros”: Ungarischer Museumsleiter nennt Polen und Ungarn „die neuen Juden”
    MDR rätselt über „russischen Osten“ - Ostdeutscher kommentiert: „Das Sagen haben leider die ...“
    Mord an iranischem Atomphysiker: US-Geheimdienst hält Israel für schuldig — NYT
    Von Russen für Russland-Film gefeiert: Deutscher über seine Erlebnisse im „riesengroßen Mysterium“
    Tags:
    Verletzte, Einsturz, Musikfestival, Vigo, Spanien