18:18 19 November 2018
SNA Radio
    Oper (Symbolbild)

    Frau spielt 16 Jahre Verdis „La Traviata“: Festnahme

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Bolle Selke
    77714

    Im slowakischen Sturovo soll eine Frau 16 Jahre lang ihre Nachbarn mit einer Arie aus der Oper „La Traviata“ von morgens bis abends bei voller Lautstärke genervt haben. Jetzt wurde sie verhaftet.

    In der Umgebung von Sturovo, so berichten lokale Medien, sei das Haus in dem die Frau lebte nur noch als „Opernhaus“ bekannt gewesen. Wie der BBC berichtete, spielte sie die Arie von Guiseppe Verdi erstmals, um sich gegen einen bellenden Hund in der Nachbarschaft zu wehren. Das Spektakel ging aber weiter: 16 Jahre, täglich von sechs Uhr morgens bis etwas 22 Uhr abends. (Mynovezamky)

    >>Andere Sputnik-Artikel: „Russische Saisons“ in Deutschland: Moskau rüstet zur neuen Charme-Offensive

    „Ich liebe Plácido Domingo”, sagte eine Anwohnerin der ungarischen Nachrichtenseite Index.hu, „aber nicht so“. Sie bezog sich auf den spanischen Sänger, um dessen Version es sich in dem Fall handelte.

    Mehrere Nachbarn gingen vor Gericht gegen die Ruhestörerin vor. Diese Woche wurde sie dann unter anderem wegen Belästigung festgenommen und vorerst in Untersuchungshaft behalten. Laut BBC könnte sie zu einer Haftstrafe zwischen sechs Monaten und drei Jahren verurteilt werden. Wann sie vor Gericht kommt, ist noch unklar.

    >>Andere Sputnik-Artikel: „Zefal i Prokris“ — Allererste Oper nach russischem Libretto im Bolschoi Theater

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    USA: 14-Jähriger tritt bei Gouverneurswahlen in Vermont an
    Neutrinos: Unerschöpfliche Energiequelle der Zukunft? – VIDEO
    Nach Einigung zwischen Trump und Juncker: Kommt TTIP light?
    Tags:
    Festnahme, Nachbarwohnung, Oper, BBC, Slowakei