13:59 29 März 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    64815
    Abonnieren

    Der italienische Minister für Verkehr und Infrastruktur Danilo Toninelli hat die Ursache für den Einsturz der Autobahnbücke bei Genua genannt.

    Nach letzten Angaben sollen bei dem Unfall 35 Menschen ums Leben gekommen sein. Weitere zehn Personen gelten als vermisst. Laut italienischen Behörden soll die Opferzahl „wesentlich" ansteigen.

    „Ich muss als Italienischer Bürger mit Bedauern feststellen, dass nicht genügend für die laufende Wartung getan wird, und das, was passiert ist, leider gerade davon zeugt", so Toninelli gegenüber dem TV-Sender Rai.

    Derartige tragische Unfälle sollten in „solch einem zivilisierten Land wie Italien" nicht passieren, betonte er. „Die technische Wartung soll an erster Stelle stehen. Wer dafür (für das Geschehene) verantwortlich ist, muss das vollständig bezahlen. Vorläufig ist es jedoch viel zu früh, um darüber zu sprechen", so der Minister.

    Außerdem schloss er aus, dass der Einsturz der Brücke auf die Arbeiten zurückzuführen sei, die in der letzten Zeit auf der Brücke durchgeführt worden waren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Chinesischer Arzt offenbart größte Probleme der Corona-Krise in Italien
    Putin: Russland kann Covid-19 in weniger als drei Monate besiegen
    2,5 Millionen neue Beatmungsgeräte: Deutsche Forscher entwickeln alternative Maschinen
    Corona-Krise: G20-Länder wollen Weltwirtschaft fördern –Putin fordert Moratorium auf Sanktionen
    Tags:
    Ursache, Einsturz, Brücke, Genua, Italien