16:54 23 September 2018
SNA Radio
    Die Hans-Insel

    Krieg um Polarinsel: „Vorbildlicher Konflikt“ zwischen Kanada und Dänemark

    CC BY-SA 3.0 / Toubletap / Hans Island
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Marcel Joppa
    8770

    Weltweit toben teils blutige Besatzungskriege um die Hoheit über Länder, Regionen und Inseln. Nördlich von Grönland findet jedoch ein seit Jahren ausgetragener Konflikt um eine Polarinsel statt, der vorbildlicher kaum sein könnte: Statt Bomben und Granaten gibt es für den Gegner Schnaps und Whisky.

    Die Hans-Insel ist eine kleine, unbewohnte Insel zwischen Grönland und Kanada. Die Souveränität der gut einen Quadratkilometer großen Polarinsel ist seit langem umstritten. Sie wird sowohl von Dänemark, das das autonome Grönland außenpolitisch vertritt, als auch von Kanada beansprucht. Als im Jahre 1973 die Grenze zwischen Grönland und Kanada vereinbart wurde, nahm man diese Insel aus und vertagte eine Entscheidung auf einen späteren Zeitpunkt.

    >>Andere Artikel von Marcel Joppa: SPD überholt CDU: Deutsche Parteien wachsen erstmals seit 30 Jahren

    Besitzstatus: Ungeklärt

    2005 hissten sowohl Kanada als auch Dänemark auf der Insel ihre jeweiligen Fahnen, vereinbarten aber einen Prozess zur Beilegung des Streits. Doch bei einer Einigung über die Seegrenze zwischen beiden Staaten wurde das Gebiet um die Hans-Insel 2012 erneut ausgeklammert. Wem „gehört“ also die Insel? Kanada möchte sie nicht einfach Dänemark überlassen – und umgekehrt. Schließlich geht es auch um das umliegende Seegebiet.

    Der entspannteste Krieg der Menschheitsgeschichte

    Seit Jahren nun gibt es regelmäßige Expeditionen beider Länder auf die Polarinsel. Betritt das kanadische Militär die Hans-Insel, entfernt es die dänische Flagge, stellt das kanadische Banner auf und hinterlässt eine Flasche kanadischen Whisky. Wenn wenig später dänische Truppen das Eiland betreten, entfernen diese wiederum die kanadische Flagge, errichten das dänische Banner und wechseln den Whisky gegen eine Flasche dänischen Schnaps aus.

    Ein Vorbildkonflikt?

    Der Wechsel von Flaggen und landesüblichen Spirituosen ist bislang die einzige Offensive beider Staaten im Krieg um die Hans-Insel. Das sich diese Strategie in nächster Zeit ändern wird, danach sieht es nicht aus. Ein Konflikt, der auch Vorbild für andere Krisenherde sein sollte, denn von solch einem militärischen Schlagabtausch haben sicherlich beide Seiten einen genussvollen Vorteil.

    >>Andere Artikel von Marcel Joppa: „Deadline“ – Krebskranker Journalist will Branche aufrütteln

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ein „ziemlich guter Witz“: Mr. Bean verteidigt Boris Johnson in Burka-Affäre
    Merkel flop, Gysi top: So unterschiedlich kümmern sich Politiker um Bürger
    Flucht ins Saarland – Droht Deutschland im Westen eine neue Einwanderungswelle?
    Tags:
    Offensive, Konflikt, Streit, Souveränität, Besitzer, Dänemark, Kanada, Grönland