SNA Radio
    Alexander Lukaschenko, Weißrusslands Präsident

    Lukaschenko: Diktatur in Weißrussland undenkbar

    © Sputnik /
    Panorama
    Zum Kurzlink
    101338

    Der weißrussische Präsident, Alexander Lukaschenko, hat erklärt, dass es unrealistisch sei, in der Republik eine Diktatur zu verhängen, und dass derartige Äußerungen „lächerlich“ seien.

    „Wir leben in einem demokratischen Land und sind dabei von zwei demokratischen Blöcken vom Westen und Osten eingeklemmt. Im Süden haben wir Demokratie bis zum ‚geht nicht mehr‘. Eine Diktatur in Weißrussland zu betreiben, ist einfach unrealistisch. (…) Es ist lächerlich“, zitiert die Worte des Präsidenten sein Pressedienst am Samstag.

    Dabei erklärte Lukaschenko, dass „Ordnung im Land immer da war und auch sein wird“.

    Zuvor hatte Lukaschenko im Rahmen einer Arbeitsreise in den Orschanski-Landkreis im Gebiet Witebsk eine Beratung durchgeführt, während der er die Beamten wegen der Nichterfüllung von Aufträgen zur komplexen Entwicklung der Region scharf kritisiert hatte. Der Präsident betonte mehrmals, dass die Erfüllung von Aufträgen zur Entwicklung der Region ein Index der Effektivität der Arbeit der Regierung und der örtlichen Behörden sei. Von diesen wurde verlangt, eine systematische Arbeit zu organisieren, beispielgebend für andere Durchschnittsstädte des Landes. Damals hatte die Kritik zu einer Reihe von personellen Entscheidungen und Disziplinarstrafen geführt – so hatten zwei Minister ihre Posten verloren.

    Am Samstag hatte der weißrussische Staatschef einen Beschluss über die Ernennung eines neuen Premierministers des Landes – Sergej Rumas – gefasst. Darüber hinaus hatte Lukaschenko mehrere Vize-Premierminister und Minister ernannt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Stirn an Stirn gestoßen“: Lukaschenko spricht über Nato-Aktivierung
    Transport, Zement, Metall – Was bietet Lukaschenko Kaliningrad noch für WM-2018 an?
    Lukaschenko: „Besser Nato als Banditen-Staat“
    Serbiens Verteidigungsminister: Lukaschenko schenkt uns vier MiG-29-Jäger
    Tags:
    Disziplinarstrafen, Kritik, Demokratie, Diktatur, weißrussische Regierung, Pressedienst, Sergej Rumas, Alexander Lukaschenko, Witebsk, Weißrussland