12:50 17 Oktober 2018
SNA Radio
    Turistas en el parque Güell en Barcelona

    Barcelona: Touristen werden zu Selbstmord aufgerufen

    © AFP 2018 / Quique Garcia
    Panorama
    Zum Kurzlink
    63044

    In Barcelona sind Plakate und Graffitis aufgetaucht, die Touristen dazu aufrufen, von Balkons herunterzuspringen. Die makabre Aktion ist laut „The Times“ Teil einer radikalen Protestkampagne von Tourismusgegnern.

    „Touristen, fahrt nach Hause, und bitte praktiziert Balkoning!“, hieß eine der Botschaften der Kampagne. Mit „Balkoning“ wird eine gefährliche Betätigung gemeint, bei der Menschen von Balkons von Hotels oder Wohnhäusern herunterspringen und sich dabei oft verletzten oder sogar sterben.

    Auf einem Plakat an einem Lichtmast stand: „Lieber Tourist. Hast du gewusst, dass Balkoning Gentrifizierung verhindert, die Lebensqualität der Nachbarn verbessert, das Risiko eines Herzanfalls reduziert und viel Spaß macht?“

    Laut „The Times“ sollen die Plakate, die auf Englisch geschrieben sind, die Touristen aus Großbritannien sich besonders unerwünscht fühlen lassen. Es kann aber auch sein, dass die Aktion nicht gegen bestimmte Nation gerichtet ist, sondern Englisch deshalb verwendet wird, weil es eine internationale Sprache ist.

    Bislang soll sich niemand zu der Kampagne bekannt haben. Wie der Pressesprecher des Stadtrats von Barcelona erklärte, werden die Plakate und Graffitis von den kommunalen Diensten entfernt.

    Barcelona zählt zu den Städten, die weltweit am meisten von Touristen besucht werden. Nach unterschiedlichen Angaben sollen im Jahr 2017 zwischen 32 und 34 Millionen Ausländer die katalanische Hauptstadt besucht haben. Dabei liegt die Bevölkerung der Stadt bei lediglich 1,6 Millionen. Das schlechte Benehmen einiger Besucher und die explodierenden Immobilienpreise sorgen bei den Einwohnern für Unmut, der oft in teilweise gewaltsame Demonstrationen ausartet.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Selbstmord, Balkon, Aktion, Protest, Tourismus, Großbritannien, Spanien, Katalonien, Barcelona