03:32 17 Oktober 2018
SNA Radio
    S-400-Raketenabwehrsystem (Archivbild)

    Wann können Lieferungen von russischen S-400-Systemen an Indien beginnen?

    © Sputnik / Igor Sarembo
    Panorama
    Zum Kurzlink
    51041

    Der Direktor der föderalen Behörde für die militärtechnische Zusammenarbeit mit dem Ausland, Dmitri Schugajew, hat erläutert, wann die Lieferungen russischer S-400-Flugabwehrraketensysteme an Indien starten können.

    „Was Indien angeht, denke ich, dass die Lieferungen im Jahr 2020 realistisch sind, falls wir bis Ende 2018 einen Vertrag unterzeichnen“, sagte Schugajew.

    Der Liefervertrag für fünf S-400-Systeme war beim Treffen zwischen dem russischen Präsidenten Wladimir Putin und dem indischen Premierminister Narendra Modi im Oktober 2016 in Goa vereinbart worden.

    Washington warnte daraufhin Neu-Delhi vor dem Kauf russischer Flugabwehrsysteme, weil sich dies negativ auf die Zusammenarbeit Indiens mit den USA im Verteidigungsbereich auswirken könnte.

    Derzeit sind Russland und Indien die größten Partner im Rahmen einer rüstungstechnischen Zusammenarbeit: Mehr als 70 Prozent der Waffen und Kampftechnik der indischen Armee, Marine und Luftstreitkräfte stammen aus russischer und sowjetischer Herkunft. Russland liefert Indien jährlich Waffen und Technik im Wert von mehreren Milliarden US-Dollar.

    Das S-400-System Triumph (Nato-Code „SA-21 Growler“) ist in einer Reichweite von 400 Kilometern gegen alle Luftfahrzeugtypen, von Drohnen bis zu Marschflugkörpern, wirksam und kann auch taktische Raketen abfangen. Selbst Tarnkappenflugzeuge (Stealth) haben keine Chance. Jedes System kann gleichzeitig 36 Ziele in bis zu 27 Kilometern Höhe mit insgesamt 72 Raketen beschießen. Das System ist mit vier Raketentypen kompatibel, die sich in Gewicht und Reichweite unterscheiden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    S-400 vernichtet Zielobjekt über Russlands Pazifikregion – VIDEO
    Türkischer Außenminister erklärt Entscheidung über S-400-Kauf
    Tags:
    Vertrag, Lieferungen, Raketenabwehrsystem S-400, Dmitri Schugajew, Indien, Russland