22:59 13 Dezember 2018
SNA Radio
    Folgen des Erdbebens in Trinidad und Tobago, den 21. August 2018

    Starkes Erdbeben erschüttert Venezuela und Nachbarländer – VIDEOs

    © REUTERS / Andrea de Silva
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5435

    Ein schweres Erdbeben hat Venezuela sowie die naheliegenden karibischen Inselstaaten Grenada, Trinidad und Tobago heimgesucht. Dies berichten internationale Medien mit Verweis auf verschiedene geologische und seismologische Dienste.

    Der Geologische Dienst der Vereinigten Staaten (USGS) meldete Erdstöße mit einer Magnitude von 7,3 und einer Herdtiefe von etwa 123 Kilometern, schreibt die Zeitung „The Guardian“.

    Erdbeben (Symbolbild)
    © AFP 2018 / Richter magnitude scale
    Der Herd wurde in der Stadt Yaguaraparo im nordöstlichen Bundesstaat Sucre registriert, so der venezolanische Sender NTN 24.

    Das Beben war laut den Angaben sogar in der venezolanischen Hauptstadt Caracas zu spüren und löste Panik unter den Einwohnern aus.

    Augenzeugen veröffentlichten eine Reihe von entsprechenden Videos auf Twitter. Beispielsweise hielt ein User fest, wie sich der David-Turm in Caracas nach dem Beben neigt.

    ​La Torre David de #Caracas #Venezuela se inclinó luego de terremoto de 7.7#TeamMAO pic.twitter.com/b2ypAScSH2

    Bislang gibt es keine Informationen über Opfer, Schäden und mögliche Tsunamis.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Erdbeben auf Lombok: Opferzahl steigt auf 347 - Medien
    Mehr als 90 Tote bei heftigem Erdbeben in Indonesien – FOTOS & VIDEOS
    Heftiges Erdbeben der Stärke 7,0 erschüttert Lombok – Mindestens 32 Tote
    Tags:
    Panik, Video, Erdbeben, Grenada, Trinidad und Tobago, Caracas, Venezuela