21:28 24 September 2018
SNA Radio
    Polizei (Symbolbild)

    Hamburg: Mann stirbt bei Explosion eines Akku-Ladegeräts

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6055

    Ein 26-jähriger Hamburger ist nach Polizei-Angaben infolge einer Explosion eines Ladegeräts getötet worden.

    Laut einem Polizeisprecher soll eine kleine Batterie mit ultrahoher Geschwindigkeit in die Luft geschossen und den Mann schwer verletzt haben.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Brand in Siegburg mit 40 Verletzten: ICE-Strecke zwischen Köln und Frankfurt gesperrt

    Er wurde von Rettungskräften vor Ort wiederbelebt und ins Krankenhaus eingeliefert, wo er später seinen Verletzungen erlag. Die Explosionsursache war zunächst unklar, Spezialisten der Polizei ermittelten. Der Vorfall soll sich am Mittwochnachmittag in einem Gebäude im Stadtteil St. Pauli ereignet haben.

    Es handle um ein Ladegerät für Lithium-Akkus mit Platz für zwei Batterien geringer Größe, die zum Beispiel in kleinen Weckern, Kinderspielzeug und Fahrradleuchten zu finden sind, teilte die Polizei mit.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Flughafen Frankfurt wegen Polizeieinsatz geräumt – FOTOs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Schwerer Unfall in Münster: Autos und Linienbus stoßen zusammen - Dutzend Verletzte
    Berlin: Drei Brände halten Feuerwehr im Dauereinsatz – Toter und Verletzte - VIDEO
    Zwei Tote bei Flugzeugabsturz in Hessen – FOTOs
    Tags:
    Tod, Unfall, Verletzungen, Mann, Gerät, Akku, Explosion, Deutschland, Hamburg