06:19 11 Dezember 2018
SNA Radio
    Eine Veganer-Demo von Peta in Frankreich (Archivbild)

    Frankreich: Veganer-Fest wegen Bedrohungen durch Fleischverfechter abgesagt

    © AFP 2018 / JACQUES DEMARTHON
    Panorama
    Zum Kurzlink
    42216

    Die französische Stadt Calais hat aus Angst vor sozialen Unruhen ein veganes Fest abgesagt. Laut Informationen des Portals „The Local France“ weisen die Veranstalter die Schuld für den Abbruch des Fests den Bedrohungen seitens Jägern und Landwirten zu.

    Das Bürgermeisteramt von Calais erklärte, es sei gezwungen, die ursprünglich für den 8. September geplante Veranstaltung abzusagen, um „die öffentliche Sicherheit zu garantieren“ und die Organisatoren und Besucher vor einem möglichen „Risiko eines Ausbruchs“ zu schützen, schreibt „The Local France“.

    Andere Sputnik-Artikel: Veganer attackieren Metzgereien in Frankreich>>>

    Auf ihrer Facebook-Seite behaupten die Veranstalter des Fests, der Bürgermeister habe die Entscheidung getroffen, „weil die Jäger und Bauern sich zusammengeschlossen haben, um sehr klare Drohungen auszusprechen, was passiert, wenn die Veranstaltung abgehalten würde“.

    Der Nachrichtendienst „France 3 Nord“ berichtet, dass eine Metzger-Gewerkschaft die Verantwortung für die Absage des Veganer-Fests in Calais übernommen habe.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Verrückt oder revolutionär? Deutscher Metzger bringt „Fleisch-Drinks“ auf den Markt
    Die V-Partei: Mit veganer Diät und großen Vorhaben in den Bundestag
    Veganer und Muslime lassen Schweinefleischkonsum in Deutschland schrumpfen
    Tags:
    Festival, Jäger, Metzger, Vegan, Calais, Frankreich