06:25 19 Dezember 2018
SNA Radio
    Panorama

    Südrussland: Einwohner zeigen „Mücken-Apokalypse“ – VIDEO

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 242

    Ein Video mit Tausenden von Zuckmücken haben jetzt Einwohner von Taganrog, einer Stadt im südrussischen Gebiet Rostow am Don, veröffentlicht. Zahllose Schwärme dieser Insekten haben die städtische Uferstraße am Asowschen Meer zu einem Albtraum gemacht.

    Die Zuckmücken (Chironomidae), auch bekannt als Tanzmücken oder Schwarmmücken, sind für den Menschen zwar ungefährlich, doch in der Lokalpresse hat man sie als eine „Mücken-Apokalypse“ bezeichnet. Glücklicherweise leben diese Insekten nur zwei bis fünf Tage, so dass schon bald auf ein Ende dieser Mückenplage zu hoffen sei, so die Medien.

    Schon zum Ende des Frühjahres hatten die Bewohner der Stadt Pawlowsk im mittelrussischen Gebiet Woronesh über eine ungewöhnliche Mückenplage geklagt. Wie die Medien berichteten, sahen sich die Menschen genötigt, alle Fenster dicht zu machen, ja selbst die Ventilationsöffnungen zuzukleben und den trotzdem in die Wohnung gelangten Mücken mit dem Staubsauger zu Leibe zu rücken. Der städtische Desinfektionsdienst wurde sogar zu mehreren Einsätzen gerufen.

    Biologen machen das warme und feuchte Wetter für diese Erscheinungen verantwortlich.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Französischer Bürgermeister zeigt Härte und verbietet Mücken
    Frau „versteinert“ nach Mückenstich
    Finito für Moskito: Wissenschaftler machen menschliches Blut für Mücken giftig
    Tags:
    Mücke, Apokalypse, Mücken, Angriff, Taganrog, Rostow am Don, Russland