17:11 18 September 2018
SNA Radio
    US-Einheiten in Syrien (Archiv)

    Westliche Koalition: Wir schaffen keine Flugverbotszone in Syrien, aber…

    © AP Photo / Hussein Malla
    Panorama
    Zum Kurzlink
    166168

    Die US-geführte Koalition zur Bekämpfung der Terrormiliz „Islamischer Staat“ hat die Informationen über die Schaffung einer Flugverbotszone in Syrien zurückgewiesen. Allerdings hat der Sprecher der Anti-IS-Koalition eine solche Maßnahme in der Zukunft nicht ausgeschlossen.

    Am Dienstag hatte die türkische Zeitung „Yeni Safak" unter Verweis auf den ehemaligen Ex-Kommandanten der Militärversammlung der Provinz Deir ez-Zor Fayez al-Esmer berichtet, die USA würden sich darauf vorbereiten, einen Raketenabwehrschild im nördlichen Teil Syriens  und eine Flugverbotszone in dieser Teilregion zu schaffen. Demnach soll das Pentagon drei modernisierte Radarsysteme in den Regionen Tal Baidar, Ayn al-Arab und Sarrin aufgebaut sowie dreizehn mobile und stationäre Radarüberwachungs- und Aufklärungssysteme eingerichtet haben.

    Diese Berichte bezeichnete der Pressedienst der Anti-IS*-Koalition als eine „Mischung aus Verzerrungen und Propaganda".

    „Die Koalitionspartner haben als ein notwendiger Teil der Bemühungen zur Bekämpfung des,Islamischen Staates‘ Systeme im Nordosten Syriens stationiert, um den lebenswichtigen Schutz und die Zielzuweisung für die Luftwaffe der Koalition zu gewährleisten, die die Zerschlagung des IS unterstützt", sagte eine Sprecher der US-Koalition gegenüber Sputnik.

    Derartige Systeme würden lediglich auf die Umsetzung der genannten Mission und die ständige Unterstützung und Sicherheit von entsprechenden internationalen Bemühungen abzielen, fügte er hinzu.

    Zu den zukünftigen Plänen der Koalition oder zu deren möglichen Aktivitäten im Falle einer veränderten operativen Lage in der Region äußerte er jedoch nichts Konkretes:

    „Wir wollen keine Vermutungen darüber  anstellen, was die (politische und militärische — Anm.d.Red.) Führung nach dem Abschluss der Militäroperation Roundup (des Einsatzes zur Bekämpfung des IS — Anm. d. Red.) beschließen wird. Wir müssen dennoch betonen, dass wir eine Organisation sind, die bei ihren Handlungen von den bestehenden Bedingungen ausgeht und die auf die endgültige Niederlage des IS fokussiert ist", fügte er hinzu.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russlands Außenamt dementiert Berichte über Treffen zwischen USA und Syrien
    Terroristen in syrischer Wüste nun von Wasser abgeschnitten – Medien
    Lawrow über Situation im syrischen Idlib: „Dieses Geschwür muss entfernt werden“
    Russischer Experte nennt Grund für mögliche Giftgas-Provokation in Syrien
    Syrien: Terroristen halten über 2.000 „Unzuverlässige“ in Idlib fest
    Tags:
    Raketenabwehrsysteme, Radarsystem, Flugverbotszone, US-Koalition, Anti-IS-Koalition, Syrien, USA