17:58 18 September 2018
SNA Radio
    Kinder in China

    China droht demographische Krise – Peking erwägt Aufhebung von Kinderbeschränkungen

    © AFP 2018/ GREG BAKER
    Panorama
    Zum Kurzlink
    17517

    Der Ständige Ausschuss des Chinesisches Parlamentes behandelt Änderungen im Zivilgesetzbuch, die die Einschränkungen der Geburtsraten im Land völlig abschaffen sollen. Darüber berichtete die Zeitung „The global Times“.

    Demnach sieht der neue Entwurf des Zivilgesetzbuches keine Vorschriften mehr vor, wie sie seit 2016 gelten und die Anzahl der Geburten je Familie auf maximal zwei beschränken. Der entsprechende Gesetzentwurf soll dem Nationalen Volkskongresses der Volksrepublik China im März 2020 vorgelegt werden. Somit könne China seine Einschränkungen der Kinderanzahl je Familie vollständig abschaffen.

    Experten zufolge hat sich die demographische Situation im Land in den zurückliegenden Jahren stark verändert. Daher solle die demographische Politik revidiert werden.

    Diese Lockerung sei darauf zurückzuführen, dass sich die meisten Bürger trotz der Abschaffung der Ein-Kind-Politik im Jahr 2016 jedoch für kein weiteres Kinder entschieden hätten. Dies sei mit den enormen Kosten für die Kindererziehung verbunden: Um ein Kind bis zu seinem 22. Lebensjahr ausreichend zu versorgen, müsse eine Familie insgesamt 740.000 bis 960.000 Yuan (umgerechnet rund 93.000 bis 120.000 Euro) ausgeben. Dabei betrage das monatliche Durchschnittseinkommen 8.000 Yuan (umgerechnet 1002 Euro).

    Zudem hatte die Bestrebung der meisten Eltern, eher Söhne als Töchter zur Welt zu bringen, ein Gender-Ungleichgewicht zur Folge: Gegenwärtig gibt es in China 20 Millionen mehr Männer als Frauen. Die Gegenmaßnahmen der Regierung  konnten  bislang  die bestehende Tradition nicht  überwinden.  2020 kann diese Differenz 24 Millionen betragen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Weltherrschaft auf Ozeanen: China wird USA verdrängen
    Denuklearisierung behindert? China über US-Vorwürfe empört
    Tags:
    Einschränkung, Demographie, Gesetzentwurf, Abschaffung, Krise, Geburtenrate, Ein-Kind-Politik, Kinder, China