18:09 18 September 2018
SNA Radio
    Vakzine (Symbolbild)

    Zensur ad absurdum: Kiew verbietet Impfstoff wegen Anwendungsvorschrift auf Russisch

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5360

    Der Staatliche Dienst der Ukraine für Arzneimittel und Drogenkontrolle hat den Verkauf, die Lagerung sowie die Verwendung des Pentaxim-Impfstoffs zur Vorbeugung von Diphtherie, Tetanus, Keuchhusten und Poliomyelitis verboten, wie die Behörde auf ihrer Website mitteilte.

    Grund dafür sollen Anwendungsvorschriften in russischer Sprache sein, was gegen die gesetzlichen Normen in der Ukraine verstößt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Kein Todesurteil mehr: Bestmöglicher Schutz gegen HI-Virus entwickelt

    „Verkauf, Lagerung und Verwendung von „Pentaxim“ (Impfstoff gegen Diphtherie, Tetanus, Pertussis und Poliomyelitis) sind aufgrund von Kennzeichnungen in einer Fremdsprache (Russisch) verboten“, hieß es in der Erklärung.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Russische Forscher nennen die „Fettsucht-Mutation“

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Studie: Diese Pillen verlängern das Leben
    Arzneimittel-Skandal: Krebs durch Blutdruck-Medikament? – EU und WHO ermitteln
    Dank Biomarker ist Krebs bei Früherkennung heilbar – Akademiemitglied Glybotschko
    Tags:
    Verbot, Vorschriften, Anwendung, Arzneimittel, Impfstoff, Russland, Ukraine