04:05 22 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 345
    Abonnieren

    Vor der Südküste von Myanmar in der Andamanensee ist laut dem Sender RT ein „Geisterschiff“ ohne Besatzung auf Grund gelaufen.

    Das Güterschiff Sam Ratulangi PB 1600 mit einer Wasserverdrängung von 26.500 Tonnen und einer Länge vor 177 Metern lief demnach wenige Kilometer vom Ufer entfernt auf Grund. Die örtlichen Fischer entdeckten es und gingen an Bord. Sie konnten jedoch kein einziges Besatzungsmitglied und auch keine Güter vorfinden.

    ​„Es ist unklar, wie ein derart großes Schiff in unseren Gewässern auftauchen konnte. Die Behörden werden sich um das Schiff kümmern“, zitiert der Sender RT einen lokalen Parlamentarier.

    Das Güterschiff soll zum letzten Mal im Jahr 2009 vor der Küste Taiwans gesichtet worden sein. Es fuhr unter indonesischer Flagge. Nach Ansicht der örtlichen myanmarischen Behörden hat die Besatzung das Schiff erst vor Kurzem verlassen. Die Identität der Schiffs-Eigentümer werde derzeit geprüft.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Britische Medien berichten von russischem Geisterschiff vor Kalifornien
    Nahm an Tests von Oxford-Corona-Impfstoff teil: Brasilianischer Freiwilliger gestorben
    Norbert Röttgen schwärmt von „nicht ersetzbaren“ USA und richtet „historische Frage“ an Deutschland
    Manuela Schwesig fordert bei Nord Stream 2 die Grünen heraus: „Sie haben behauptet, dieses Gas...“
    Tags:
    Geisterschiff, Schiff, Andamanensee, Myanmar