19:07 18 September 2018
SNA Radio
    Panorama

    Veganer Schuh aus Mais und Baumwolle: Reebok setzt auf Nachhaltigkeit

    Panorama
    Zum Kurzlink
    3619

    Statt Erdöl zu Sportschuhen zu pressen, sollen jetzt die beliebten Sneaker geradezu aus der Erde schießen, zumindest bei Reebok. Denn die Schuhmarke bringt nun ein Modell auf den Markt, das nur aus Mais und Baumwolle besteht.

    Die Ressourcen werden immer knapper auf der Erde, während die Menschheit immer größer wird. Das kann nicht ewig so weitergehen und bei vielen Menschen, aber auch in Unternehmen setzt ein Umdenken ein, wie alternative Produkte aus nachwachsenden Rohstoffen geschaffen werden können.

    Auf den Nachhaltigkeitszug ist nun auch der zur Adidas-Gruppe gehörende Sportartikelhersteller Reebok aufgesprungen und hat seine ersten umweltfreundlichen Sportschuhe vorgestellt. Statt Gummi für die Sohlen kommt beim neuen Öko-Schuh Industriemais zum Einsatz, den Rest besorgt eine Schicht aus Baumwolle. Abgesehen von der Ressourcenschonung durch Verzicht auf Erdöl gibt es noch einen klaren Vorteil: Ist der Schuh nicht mehr zu gebrauchen, kann er einfach auf den Komposthaufen wandern, denn er ist komplett biologisch abbaubar.

    Ob die Öko-Rechnung am Ende aufgeht, müsste aber näher untersucht werden. Denn die Herstellung von Baumwolle verbraucht sehr viel Wasser und Industriemais kann auch für Bio-Plastik oder für Biogasanlagen eingesetzt werden. Wird mehr Mais für Schuhe angebaut, wachsen auch die Monokulturen, die mit vielen Nachteilen für Boden und Artenvielfalt verbunden sind. Außerdem nimmt der Mais viel Anbaufläche weg. Die Bilanz wird wohl erst gezogen werden können, wenn das Produkt im großen Stil verkauft wird. Der Verzicht auf Erdöl ist allerdings ein klarer Pluspunkt.

    Veganer attackieren Metzgereien in Frankreich
    © Sputnik / Witali Podwizkij
    Veganer attackieren Metzgereien in Frankreich
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Sneakers, Sportschuhe, Vegan, Ökologie, Reebok