01:00 20 September 2018
SNA Radio
    Sprengvorrichtung vor US-Botschaft in Kairo entdeckt. Polizei sperrt umliegende Straßen

    Kairo: Sprengstoffanschlag vor US-Botschaft verhindert – Medien

    © REUTERS / Nadine Awadalla
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1125

    Ein Mann mit einer selbstgefertigten Sprengvorrichtung ist in Kairo nahe der US-Botschaft festgenommen worden, teilte der TV-Sender Sky News Arabia mit.

    Das Botschaftsgebäude sei nicht beschädigt worden, hieß es.

    Amerikanischen Diplomaten zufolge hat die US-Botschaft in Kairo nach dem Vorfall mit dem Sprengsatz ihre Arbeit wieder aufgenommen.

    Die diplomatische Mission hatte zuvor davor gewarnt, sich dem Gebäudekomplex anzunähern, in dessen Umgebung eine selbstgefertigte Bombe entdeckt worden sein solle.

    „Die Polizei hat ihre Ermittlungen am Vorfallort abgeschlossen. Die Botschaft hat ihre Routinearbeit wieder aufgenommen“, teilte die diplomatische Mission auf Twitter mit.

    Wie Sputnik zuvor aus Sicherheitskreisen erfuhr, sei am Dienstag unweit der US-Botschaft in der ägyptischen Hauptstadt eine Sprengvorrichtung entdeckt und entschärft worden. Es gebe keine Opfer und keine Zerstörungen wegen des Zwischenfalls. In mehreren Stadtbezirken seien erhöhte Sicherheitsvorkehrungen getroffen worden.

    Wie der Fernsehsender Al-Arabia mitteilte, sei in Kairo ein Mann festgenommen worden, der versucht haben soll, eine Sprengvorrichtung in Richtung der US-Botschaft zu werfen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Terror in Oslo: Sprengsatz nahe U-Bahn gefunden
    Schwedens Premier stand nur 300 Meter von Lkw-Sprengsatz entfernt - Medien
    Tags:
    Sputnik, Al Arabia, Polizei, Ägypten