11:03 29 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4640
    Abonnieren

    Nach gewalttätigen Protesten haben die irakischen Behörden eine Ausgangssperre in der Hafenstadt Basra verhängt. Das berichtet der TV-Sender „Alsumaria”.

    Alle, die sich auf der Straße befänden, würden festgenommen, heißt es in der Mitteilung.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Unruhen im Irak eskalieren — Demonstranten greifen Gebäude der Regionalverwaltung an

    In der Zwei-Millionen-Stadt dauern seit Montag Proteste gegen Korruption, Stromsperren und Probleme bei der Trinkwasserversorgung an. Die Situation eskalierte am Freitag: Randalierer stürmten das iranische Konsulat und setzten es in Brand. Danach sollen die Demonstranten auch das amerikanische Konsulat angegriffen haben.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Warum Iraker jetzige Einmischung von USA und Uno gut finden

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Bizarres Phänomen im Schwarzen Meer sorgt für Stirnrunzeln – Video
    Dieses Land könnte den Ölmarkt crashen
    Im Falle türkischer Einmischung: Armenien verspricht „Iskander“-Raketen einzusetzen
    Tags:
    Ausgangssperre, Protest, Eskalation, Korruption, Irak