09:39 25 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2335
    Abonnieren

    Mitarbeiter des Moskauer Flughafens Scheremetjewo haben bei einer Kontrolle im Handgepäck eines Passagiers 20 Schlangen entdeckt. Der Mann habe die Tiere vor dem Abflug in Düsseldorf in Döschen verpackt und dann in eine kleine Tasche gesteckt, teilte die Umweltschutzbehörde in Moskau mit.

    Wie das Magazin „Der Spiegel“ in seiner Onlineausgabe berichtete, habe der Passagier bei der Einreise nach Russland angegeben, die ungiftigen Schlangen in Deutschland gekauft zu haben. Ihm fehlten jedoch die richtigen Dokumente. Die Reptilien seien bis auf weiteres in Quarantäne, hieß es.

    Medienberichten zufolge waren im vergangenen Juni im Gepäck eines aus Vietnam via Istanbul in Moskau angereisten Fluggastes zehn verschiedene Tierarten sichergestellt worden – von Skorpionen bis zu Schlangen. Aus einem nicht geklärten Grund wollte der Passagier seinen Koffer in Moskau nicht abholen, worauf das Gepäck zurück nach Istanbul geschickt wurde, wo die Behörden die Tiere entdeckten.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    US-Militärs weisen Erklärung über „Vertreibung“ ihres Zerstörers aus Peter-der-Große-Bucht zurück
    Bundeswehr zieht aus afghanischem Kundus ab
    Biden gibt Pläne für seine ersten 100 Tage der Präsidentschaft bekannt
    „Zunehmende Kriegsgeilheit“ - Lafontaine kritisiert neues Grundsatzprogramm der Grünen
    Tags:
    Schlangen, Gepäck, Flughafen, Moskau, Russland