18:08 18 September 2018
SNA Radio
    Sojus-Raumschiff am Startplatz in Baikonur

    „An Bord gibt’s solchen Bohrer nicht“: Version zum Sojus-Leck infrage gestellt

    © Sputnik / Grigoriy Sisoev
    Panorama
    Zum Kurzlink
    17475

    Der größte Raumfahrtkonzern Russlands RKK Energija hat große Zweifel an der Version geäußert, dass das Loch in der Sojus-Kapsel erst in der Internationalen Weltraumstation (ISS) gebohrt wurde. An Bord der ISS gebe es keine Bohrer, die lang genug seien.

    Die Mitarbeiter von RKK Energija führten demnach ein Experiment am Boden durch, bei dem festgestellt wurde, dass es im Prinzip möglich gewesen wäre, im Orbit ein solches Leck zu bohren. Doch dafür hätte man einen 50 Zentimeter langen Bohrer gebraucht. Das Loch befinde sich nämlich an einer Stelle, die schwer zugänglich sei.

    „Einen solchen Bohrer gibt es an Bord der ISS natürlich nicht“, sagte ein Vertreter des Konzerns gegenüber Sputnik.

    Man hätte das Loch aber bei der Herstellung des Sojus-Raumschiffs bohren können, als der  Aufenthaltsraum der Kapsel noch nicht mit Geräten vollgestellt gewesen sei. Dafür hätte ein herkömmlicher Bohrer ausgereicht.

    Lesen Sie auch >>> VIDEO aus dem All: Kosmonaut zeigt Loch im Sojus-Raumschiff

    Zuvor hatte die russische Zeitung „Kommersant“ berichtet, hinter dem Luftleck könnten US-amerikanische Astronauten stecken. Der russische Vize-Premier Juri Borisow kritisierte die Vorwürfe später als völlig inakzeptabel und rief dazu auf, den Abschluss der Ermittlungen abzuwarten. Ähnlich äußerte sich der Roskosmos-Chef Dmitri Rogosin: „Die Verbreitung von Mutmaßungen und Gerüchten um das, was an Bord der ISS geschehen ist, hilft der Arbeit der Roskosmos-Experten nicht und zielt dabei auf die Untergrabung der Kollegialität unter der ISS-Besatzung ab“, schrieb Rogosin in seinem Facebook-Beitrag. 

    Zuvor hatte der ISS-Kommandant, der amerikanische Astronaut Andrew Feustel, die Darstellung bestritten, der zufolge die Crew-Mitglieder etwas damit zu tun gehabt haben konnten, dass es im Sojus-Raumschiff zum Leck gekommen war.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Loch, Leck, Kapsel, Raumschiff, Sojus, Internationale Weltraumstation ISS, Weltraum