03:05 20 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    813167
    Abonnieren

    Die Zeitung des russischen Verteidigungsministeriums „Krasnaja Swesda“ (deutsch: der Rote Stern) hat Zahlen über die Aktivität ausländischer Spionage-Flugzeuge an den russischen Grenzen innerhalb einer Woche veröffentlicht.

    Den Angaben des Blattes zufolge, das sich auf das Verteidigungsministerium beruft, haben in einer Woche 15 ausländische „Flugobjekte“ entlang der russischen Grenzen Aufklärungsflüge ausgeführt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: USA erwägen Sanktionen gegen russischen Kampfjetbauer Sukhoi<<<

    Fünf mal hätten russische Kampfjets aufsteigen müssen, um die Unverletzbarkeit des russischen Luftraumes zu gewährleisten, so die Zeitung.

    In keinem der Fälle sei eine Verletzung der russischen Luftgrenzen zugelassen worden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Das ist die beliebteste Flugroute der Welt<<<

    Ausländische Spionageflugzeuge, vor allem der Nato und der USA, führen regelmäßig Aufklärungsflüge entlang der russischen Grenzen aus. Nicht selten müssen russische Abfangjets extrem nah an die Aufklärungsflugzeuge heranfliegen, um sie zur Umkehr zu bewegen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    „Direkt über uns!“: Dieses Flugzeug möchten Nato-U-Boote lieber meiden
    Nawalny von Kolonne deutscher Polizisten beim Spaziergang begleitet – US-Sender zeigt Video
    „So sinkt auch die Bereitschaft, den Regeln zu folgen“: Deutschland vor Corona-Chaos?
    Tags:
    Flugzeug, Spionage, Aufklärung, Russisches Verteidigungsministerium, Russland