06:34 19 November 2018
SNA Radio
    Internationale Raumstation ISS

    Russland und USA verhandeln über „gemischte” ISS-Missionen

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    7471

    Russland und die USA wollen weiter gemeinsame ISS-Flüge betreiben, wie der Leiter des russischen Kosmonauten-Ausbildungszentrums „Juri Gagarin“ Pawel Wlassow am Freitag bekannt gab.

    „Wir führen derzeit Gespräche über Möglichkeiten für gemischte Flugbesatzungen. Das heißt, die Nasa wird ihre Astronauten wie früher mit Sojus-Schiffen in All bringen und unsere Astronauten werden unter anderem Nasa-Schiffen benutzen“, sagte Gagarin vor der Presse.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Loch in Sojus-Kapsel: Russische Politiker verurteilen Vorwürfe gegen US-Astronauten

    Laut Wlassow soll dies die Zuverlässigkeit der ISS-Missionen im Falle von Startverzögerungen erhöhen.

    Nach Schließung des Projekts Space Shuttle 2011 haben die USA den unabhängigen Zugang zur Internationalen Weltraumstation ISS verloren. Seitdem lassen sie ihre Astronauten mit russischen Sojus-Schiffen ins All bringen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: „Nach Hause fliegen“: Haben Amis russische Sojus-Kapsel absichtlich beschädigt?

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Mission, Raumstation ISS, NASA, USA, Russland