09:10 25 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    7552
    Abonnieren

    Bei Burow (Mecklenburg-Vorpommern) haben Unbekannte 150 Schafe gestohlen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Das Motiv ist noch unklar, aber die Vorgehensweise steht wohl fest.

    Das Verbrechen spielte sich auf einer Weide in der Nähe der Ortschaft Burow-Ausbau ab. Nach Angaben des Polizeipräsidiums Neubrandenburg fuhren die Diebe möglicherweise mit einem Laster direkt auf die Weide. Dann trieben sie die 150 Schafe zusammen und verluden sie auf das Fahrzeug. Die Tiere gehören einem 58-jährigen Wanderschäfer.

    Wölfe, Deutschland (Archivbild)
    © AFP 2020 / CARSTEN REHDER / DPA

    Der Schaden liegt nach Angaben der Kriminalpolizei bei etwa 22.500 Euro. Ob es die Täter nur auf Wolle und Feta abgesehen haben, darf bezweifelt werden. Offenbar kennen sie sich mit Schafzucht aus. Nach Angaben des Schäfers nahmen sie vor allem junge Tiere und Mutterschafe mit. Der Besitzer hat eine Belohnung von 2.000 Euro für Hinweise ausgesetzt. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Die Polizei sucht nach Zeugen. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    US-Militärs weisen Erklärung über „Vertreibung“ ihres Zerstörers aus Peter-der-Große-Bucht zurück
    Biden gibt Pläne für seine ersten 100 Tage der Präsidentschaft bekannt
    „Zunehmende Kriegsgeilheit“ - Lafontaine kritisiert neues Grundsatzprogramm der Grünen
    Überschüssiger US-Militärschrott zu vergeben: Greift Berlin diplomatisch ein oder günstig ab?
    Tags:
    Schafe, Wolf, Schäfer, Raub, Diebstahl, Polizei, Mecklenburg-Vorpommern