18:05 16 Oktober 2018
SNA Radio
    Kind spielt im Kindergarten (Symbolbild)

    Spielzeug, Honig und Fremdsprache: Russische Militärs besuchen Kinderheim in Latakia

    CC0 / Pixabay/FeeLoona
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5961

    Russische Militärs aus dem Versöhnungszentrum für Kriegsparteien haben ein Kinderheim in Latakia besucht. Sie überreichten den Schülern Geschenke und gaben eine Russisch-Unterrichtsstunde.

    Die Heimkinder erhielten Puppen und Baukästen. Außerdem wurden sie mit russischem Honig aus Tula bewirtet.

    „Für uns ist es sehr wichtig, in die Wiederherstellung friedlichen Lebens im syrischen Land involviert zu sein. Das ist eine der Prioritäten der russischen Militärs. Es ist wichtig, die frohen Augen und das glückliche Lächeln der Kinder zu sehen“, sagte der Leiter des russischen Versöhnungszentrums für Kriegsparteien in Syrien, Alexej Tschagrin.

    Mehr zum Thema: Zum Schulbeginn: Kinder in Deraa bekommen Hilfe von russischen Militärs>>>

    Die russischen Offiziere gaben den Kindern eine Stunde Russisch-Unterricht und erzählten von ihrer Heimat und ihrer Arbeit in Syrien.

    „Bei uns stehen 45 Kinder in Obhut…Viele haben ihre Familien während des Krieges verloren. Hier sind auch Flüchtlinge aus großen Städten, die schwer von den Kämpfen betroffen waren. In der Regel gelang es den Eltern, ihre Kinder an sichere Orte zu schicken. Jedoch konnten sie selbst ihre Häuser nicht verlassen“, erklärte der Direktor des Kinderheims, Foras Ghadsch.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Latakia: Al-Nusra-Scharfschütze wird von Panzerabwehrrakete getroffen – VIDEO
    Bei Latakia: Syrische Armee wehrt Attacke von Kämpfern ab
    So schlägt syrische Armee Terroristen-Angriff im Latakia-Gebirge zurück - VIDEO
    Tags:
    Sprachunterricht, Spielzeug, Honig, Geschenke, Kinder, Kinderheim, Russisches Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien, Alexej Tschagrin, Russland, Latakia, Syrien