18:04 10 Dezember 2018
SNA Radio
    Panorama

    Statussymbol? Zerfetzte Müll-Schuhe um 375 Euro

    Panorama
    Zum Kurzlink
    221162

    Eine Luxusmarke aus Italien hebt mit Schuhen, die wie frisch von der Müllhalde anmuten, den „Used-Look“ auf ein neues Niveau. Dazu kommt noch ein absurd hoher Preis, wie das Newsportal „Heute.at“ schreibt. Trotzdem ist die Nachfrage hoch.

    Die im hohen Preissegment angesiedelte italienische Marke „Golden Goose“ verfügt über eine sehr ausgewählte Kundschaft, die sie als stilbewusst erachtet. Immer wieder werden ihre jahrealt aussehenden Sneakers heiß diskutiert und mitunter durch den Kakao gezogen. Eine neue Spott-Welle brachte das neue Modell „Superstar Tape Sneaker“. Denn der Turnschuh ist derart zerrissen, dass ihn ein Klebeband zusammenhalten muss.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Dessert in Schuh: Israelischer Promi-Koch beleidigt japanischen Premier — FOTOs

    Das elitäre Schuhwerk kann im schicken High-End-Kaufhauf „Nordstrom“ um satte 375 Euro erworben werden.

    Auf Twitter hagelt es viele wütende Reaktionen. Unter anderem werden die Modelle als „Spitze des Kapitalismus“, „zynische Armutsverherrlichung“ und „widerwärtig“ bezeichnet. Auch Prominente äußern ihr Unverständnis. „Es gibt Menschen auf der Welt, die Plastiktüten als Schuhe tragen müssen, weil sie sich sonst nichts leisten können. Und diese abgrundtief hässlichen Dinger kauft jemand für 500 Dollar? Die Modebranche ist wirklich so f***ing dumm“, schreibt die Komikerin Christine Sydelko.

    Derartige Debatten sind für den Hersteller nichts Neues – erst 2016 hatte es für eine andere Linie von Golden Goose Sneakers mit Klebeband und Scheuerstellen ähnliche Reaktionen gegeben. Die Macher scheint das nicht sonderlich zu jucken. Denn die Nachfrage ist groß.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Armut verletzt Menschenrechte von Millionen in Deutschland – Bericht für UN

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Müll, Luxus, Markt, Schuhe, Italien