14:56 10 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3431
    Abonnieren

    Knapp 20 Waschbären kamen an den Waldrand gelaufen, um Flötenklängen zu lauschen. Gönnen Sie sich ein ungewöhnliches Konzert.

    Ein Bewohner des US-Bundesstaates New York geht regelmäßig in den Wald, um Flöte zu spielen. Und seltsamerweise findet er sogar dort Zuhörer. 

    Nicht selten sind es Vögel, die angeflogen kommen, um sich sein Spiel „anzuhören“. Diesmal waren es jedoch etwa 20 Waschbären, die zu seinem auf einem Waldweg veranstalteten Konzert gerannt kamen.     

    Was die Waschbären angezogen haben könnte, ist nur schwer zu sagen. Jedoch erzeugt das Musikinstrument durchaus hohe Frequenzen, und die Tiere nehmen sie anders als die Menschen wahr. Einige Fachleute behaupten, die Tiere würden die Musik als Aneinanderreihung von Tönen hören und darunter Signale finden, die ihnen gefallen würden.

    >> Andere Sputnik-Artikel: Blick auf das Weltall von einer Asteroiden-Oberfläche – Erstmals Video veröffentlicht

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Weiter so!“ – Oskar Lafontaine platzt bei Olaf Scholz als SPD-Kanzlerkandidat der Kragen
    Russland: Weißhelme-Gründer führte westliche Geberländer jahrelang an der Nase herum
    Präsidentenwahl in Weißrussland: Lukaschenkos Rivalin Tichanowskaja erklärt den Sieg für sich
    Ka-52M: Modernisierter „Alligator“ hebt in Russland zum Jungfernflug ab
    Tags:
    Waschbären, Fachleute, Wald, New York