02:30 17 Oktober 2018
SNA Radio
    Forscher verrät die wirksamste Methode gegen Herzinfarkt

    Forscher verrät die wirksamste Methode gegen Herzinfarkt

    © Fotolia / Tashatuvango
    Panorama
    Zum Kurzlink
    101516

    An Herz- und Kreislauferkrankungen sterben laut Statistik jedes Jahr etwa eine Million Russen, vorwiegend an Myokardinfarkt und ischämischer Herzerkrankung. Der Akademiker und Direktor der Klinik für Spitaltherapie der Ersten Staatlichen Medizinischen Setschenow-Universität, Dr. Juri Belenkow, erzählt von neuen Errungenschaften in der Kardiologie.

    Es stirbt jeder zweite

    „In der Struktur der Sterblichkeit entfallen auf Herz- und Kreislauferkrankungen 56 Prozent. Dieser Index ist für alle entwickelten Länder Europas typisch, aber in absoluten Werten stirbt man in Russland mehr: etwa eine Million Menschen pro Jahr“, berichtet Juri Belenkow.

    Die Liste der am meisten gefährlichen Erkrankungen führt die arterielle Hypertonie und Arteriosklerose an, einschließlich des akuten Myokardinfarkts und der ischämischen Herzerkrankung. Dem Akademiker zufolge sterben daran zirka 90 Prozent der Herzpatienten.

    In der Risikogruppe sind Frauen im Alter von über 45 und Männer von über 35 Jahren. Im Organismus beginnen hormonelle Altersschwankungen, wobei die mit dem Herz verbundenen Krankheiten viel schwerer überstanden werden. Belenkow zufolge ist diese Prophylaxe-Gruppe eine Neueinführung dieses Jahres.

    Die Herz- und Kreislauferkrankungen werden immer jünger, und dies ist eine Tendenz für die gesamte Welt. Andererseits werden in allen Ländern, darunter auch in Russland, Gruppen zur Beobachtung von älteren Menschen gebildet — für Patienten, die älter als 75, 80 und sogar 90 Jahre sind. Die Menschen leben länger, und das ist nicht nur mit der Erhöhung des Lebensniveaus, sondern auch mit der Verbesserung der Prophylaxe verbunden“, betont der Akademiker.

    „Sich richtig ernähren, Sport treiben und streng auf die Gesundheit aufpassen: regelmäßig den Blutdruck, die Pulsfrequenz, den Cholesterin- und Zuckergehalt im Blut prüfen. Ja, das ist langweilig und schwierig, aber es ist aktuell gegenwärtig die allereffektivste Methode“, so Belenkow.

    Nur zwanzig Minuten Gymnastik am Tag würden das Herz, die Knochen und Muskeln vor Beschädigungen schützen und das Risiko einer Infarkt- oder Gehirnschlagentwicklung bedeutend senken, und zwei Handvoll Nüsse einmal pro Woche  würden die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von Herz- und Kreislauferkrankungen fast um ein Viertel verringern.

    In der jüngsten Studie hatten Forscher aus Deutschland und Großbritannien gezeigt, dass vier Tassen Kaffee pro Woche wohltuend die Aktivität der Herzzellen und ihre Fähigkeit zur Wiederherstellung beim Myokardinfarkt beeinflussen sowie gegen Diabetes helfen.

    „In den letzten Jahren verbessert sich die Situation um die Herz- und Kreislauferkrankungen. Man spürt den Nutzen von der Informiertheit der Bevölkerung, vom Einsatz moderner Behandlungsmethoden und neuer Medikamente. Und natürlich, von der Prophylaxe. Wie sehr wir auch darüber streiten können, ist sie effektiv, und dies ist ein ziemlich ernstes Argument“, schloss der Experte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Fette führen zu Herzerkrankungen“: Zuckerlobby belügt Menschheit seit über 50 Jahren
    Das gibt’s wirklich: Schockierende Krankheiten, die Ärzte ratlos machen
    Herz in Gefahr: Hacker können wichtigstes Organ stoppen
    Mahlzeit! – Diese Wunderwirkung haben Eier auf Ihre Gesundheit
    Finger weg von Tee und Saft: Was diese Getränke so riskant für Ihre Gesundheit macht
    Tags:
    Prophylaxe, Myokardinfarkt, Hypertonie, Methode, Arteriosklerose, Herzerkrankungen, Erste Staatliche Medizinische Setschenow-Universität, Moskau, Klinik für Spitaltherapie, Juri Belenkow, Großbritannien, Deutschland, Russland