13:13 25 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1237
    Abonnieren

    Im Iran sind mindestens 24 Menschen nach dem Konsum von gepanschtem Alkohol ums Leben gekommen. Das berichtete die Agentur ISNA am Samstag unter Verweis auf den Rettungsdienst.

    Wie es heißt, mussten insgesamt 290 Iraner mit einer Alkoholvergiftung in Krankenhäuser gebracht werden.

    Laut dem Chef des iranischen medizinischen Notdienstes, Pir-Hossein Koulivand, wurden 217 Menschen hospitalisiert. 15 von ihnen würden zurzeit auf Intensivstationen behandelt.  Die restlichen seien bereits aus den Krankenhäusern entlassen worden.

    Seit der Gründung der Islamischen Republik 1979 steht das Trinken von Alkohol im Iran unter Strafe.  Ausnahmen gelten nur für die christliche Minderheit. Trotzdem ist Alkoholkonsum weit verbreitet, und Wein, Bier und Spirituosen sind bei illegalen Händlern leicht erhältlich.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Das ist wirklich fatal“ – Worauf Manuela Schwesig bei den Grünen aufmerksam macht
    „Krieg der Sterne aus Ramstein“ – Kritik am neuen Nato Space Center
    Auf welche Waffe die Nato im Konflikt gegen Russland setzen soll – US-Denkfabrik
    Lieber Leib und Leben von Deutschen bedrohen? Polizeigewerkschafter Wendt redet Klartext zu Dresden
    Tags:
    Tote, Vergiftung, Konsum, Alkohol, ISNA, Pir-Hossein Koulivand, Iran