21:42 16 Oktober 2018
SNA Radio
    Flüchtlinge im Mittelmeer

    Innerhalb von zwei Tagen: Spaniens Küstenwache holt fast 700 Migranten aus Mittelmeer

    © AP Photo / Santi Palacios
    Panorama
    Zum Kurzlink
    15597

    Die spanische Küstenwache hat am Wochenende 672 Bootsflüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet.

    Die Flüchtlinge hätten versucht, von der marokkanischen Küste aus die spanische zu erreichen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Marokkanische Marine eröffnet Feuer auf Migrantenboot – Medien

    Am Samstag wurden laut der Seenotrettung im Alborán-Meer zwischen Marokko und Spanien sieben Boote mit 342 Menschen an Bord entdeckt. Am Sonntag wurden in demselben Gebiet sieben weitere Boote mit 318 Flüchtlingen gefunden. Außerdem wurden zwölf Männer vor der spanischen Küste Cape Palos in der Region Murcia gerettet.

    Migrationsströme nach Spanien haben dieses Jahr dramatisch zugenommen. Zu Jahresbeginn seien 35.859 Migranten über das Mittelmeer in das Land gekommen – deutlich mehr als in den vergangenen drei Jahren, so die Internationale Organisation für Migration. 2018 seien bereits 1733 Flüchtlinge auf der zentralen Mittelmeerroute ums Leben gekommen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Droht Spanien neue Fluchtbewegung? 50.000 Afrikaner warten in Marokko – Medien

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Migration, Flüchtlinge, Rettung, Mittelmeer, Spanien