12:52 17 Oktober 2018
SNA Radio
    Massenproteste indischer Bauern

    Massenproteste indischer Bauern – Wasserwerfer und Tränengas eingesetzt

    © AP Photo / ASSOCIATED PRESS
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2324

    Rund 30.000 indische Bauer protestieren in einem Vorort von Dehli. Dies berichtete der TV-Sender NDTV am Dienstag. Die Polizei hat gegen die Protestierenden Wasserwerfer und Tränengas eingesetzt.

    Die Protestler fordern demnach die Erhöhung der Einkaufspreise für landwirtschaftliche Produkte, Schuldenerlass bei der Kraftstoff- und Energieanschaffung, die Einführung staatlicher Renten für Bauern über 60 sowie andere Zugeständnisse von Seiten der indischen Regierung. Die Protestaktion findet an der Grenze zwischen dem Bundesstaat Uttar Pradesh und dem Nationalen Hauptstadtterritorium Delhi statt.

    Zuvor hatten sich mehrere Anführer der Demonstranten mit Innenminister Rajnath Singh getroffen. Später gab Landwirtschaftsminister Gajendra Singh Shekhawat bekannt, die Konfliktparteien hätten in den meisten Punkten eine Einigung erzielt. Vertreter der Bauerngewerkschaft „Bharatiya Kisan", die den Protestmarsch organisiert hatten, sagten jedoch, sie seien mit den Ergebnissen der Diskussion nicht zufrieden.

    „Wir haben Verhandlungen in elf Punkten geführt. Wir haben lediglich in sieben eine Einigung erzielt", so der Sprecher der Gewerkschaft, Yudhvir Singh. Die Teilnehmer der Aktion beabsichtigen, ihre Protestaktivitäten fortzusetzen, bis alle ihre Forderungen erfüllt seien.

    Später kam es zu Zusammenstößen mit der Polizei, als die Protestierenden versuchten, in die Hauptstadt zu gelangen. Die Polizisten setzten Tränengas und Wasserwerfer ein. Mehrere Personen sowohl unter den Bauern als auch unter den Polizeibeamten sollen dabei verletzt worden sein. Zu der möglichen Opferzahl gibt es bislang keine Angaben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Bauer, Proteste, Indien