13:48 17 Oktober 2018
SNA Radio
    Asteroid (Symbolbild)

    Deutsch-französischer Messroboter „Mascot” landet auf Asteroid Ruygu

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 345

    Das deutsch-französische Landegerät „Mascot“ hat die Oberfläche des Asteroiden Ryugu erreicht. Das teilte das Deutsche Luft- und Raumfahrtzentrum (DLR) am Mittwoch mit.

    Die japanische Raumsonde „Hayabusa2“ warf demnach den Lander, der etwa so groß wie eine Mikrowelle ist, um kurz vor vier Uhr deutscher Zeit ab. „Mascot“ fiel dann aus einer Höhe von 51 Metern im freien Fall auf den Himmelskörper zu. Das Gerät soll nun Messungen vornehmen, damit die Forscher den Ursprüngen des Sonnensystems auf die Spur kommen können.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Sensationelle Bilder aus dem Weltraum: Erstmals Fotos von Asteroid-Oberfläche gemacht

    Mascot-Projektmanagerin Tra-Mi Ho vom DLR-Institut für Raumfahrtsysteme erklärte: „Es hätte nicht besser laufen können. Aus den Betriebsdaten des Landers konnten wir erkennen, dass er sich von der Raumsonde trennte und nach etwa 20 Minuten auf der Asteroidenoberfläche zur Ruhe kam.“

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Wirtschaftlich nutzbar: Gefrorenes Wasser auf Mond erstmalig bewiesen

    Nach der Landung soll „Mascot“ mit verschiedenen Bord-Instrumenten Daten über Oberfläche, Temperatur und Magnetfeld des Asteroiden untersuchen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Forscher, Messungen, Landung, Asteroid, Roboter, Frankreich, Deutschland