14:28 17 Oktober 2018
SNA Radio
    Ein Kosmonaut bei Außenbordeinsatz an der ISS (Symbolbild)

    Nasa meldet Probleme mit US-Raumanzug

    © Foto : Roskosmos
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3427

    Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat eine Fehlfunktion des Raumanzugs EMU 3003 beim US-Segment der Internationalen Raumstation ISS gemeldet.

    „Bei dem EMU 3003-Raumanzug gab es einen Informationsverlust während der Übertragung durch die primäre Funkstation. Die Crew überprüfte die EMU 3003-Ultrahochfrequenzkommunikationen für die Außenbordaktivität-Kommunikation sowie das Luftkissen. Erste Verbindungschecks zeigten keine Abnormalitäten, der Boden erhielt die Daten in vollem Umfang. Die Daten aus dem Informationsaufzeichnungssystem des Raumanzuges kamen nicht in der Form, in der es erwartet wurde“, heißt es in einer Mitteilung.

    Es sei gelungen, einen Teil der verlorenen Eigenschaften des Signals wiederherzustellen. Die Ursache für den Kommunikationsverlust sei jedoch nicht festgestellt worden.

    Die Nasa hat bereits weitere Beratungen angesetzt, um die Gründe zu ermitteln und einen weiteren Handlungsplan zu skizzieren.

    Der US-Astronaut Nick Hague und der deutsche Astronaut Alexander Gerst werden am 19. und 25. Oktober die ISS für einen Außenbordeinsatz verlassen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nasa warnt: Asteroid von Größe des Big-Ben nähert sich Erde
    Mit Erde vergleichbar: Nasa-Satellit Tess entdeckt zwei Exoplaneten
    Warum schwankt die Erdachse? – Nasa-Forscher lüften Geheimnis
    Nasa filmt starke Sonneneruption - VIDEO
    Tags:
    Probleme, Raumanzug, NASA, Internationale Weltraumstation ISS