02:34 25 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3124179
    Abonnieren

    Ein Jagdflugzeug der russischen Luftwaffe ist am Freitag unweit von Moskau aus bisher ungeklärter Ursache abgestürzt. Die beiden Piloten haben laut Sputnik-Informationen überlebt.

    Die Maschine des Typs MiG-29 ist im Raum Kolomna, südöstlich der russischen Hauptstadt, verunglückt, erfuhr Sputnik aus Sicherheitskreisen.

    Die beiden Piloten haben sich mit ihren Schleudersitzen retten können, bestätigte der staatliche Flugzeugbaukonzern UAC. Der Jet des in Schukowski anssäsigen Gromow-Instituts für Flugforschung sei während eines Übungsflugs in einer menschenleeren Gegend abgestürzt: auf dem Boden gebe es dadurch weder Opfer noch Zerstörungen, hieß es.

    Als Ursache für den Absturz werde ein technischer Defekt vermutet. Eine Ermittlungskommission sei eingesetzt worden. Nach Sputnik-Informationen hatte eines der beiden Triebwerke Feuer gefangen, wonach das Flugzeug außer Kontrolle geraten war.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Annäherung zwischen Berlin und Moskau verhindern: Til Schweiger äußert sich zu US-Maxime
    Hauptsache gegen den Russen – Yad Vashem, Putin und mal wieder ein bizarrer ARD-Kommentar
    Davos: Milliardär Soros legt dar, wie er Feinde offener Gesellschaften bekämpfen will
    Schüsse in Rot am See gefallen: Mehrere Tote
    Tags:
    Absturz, MiG-29, Luftwaffe, Moskau, Russland