10:55 22 Oktober 2018
SNA Radio
    Banksy Graffiti London

    Nach Versteigerung: „Selbstzerstörung“ von Banksy-Werk schockiert Anwesende – VIDEO

    © Flickr / Esben Theis Jensen
    Panorama
    Zum Kurzlink
    82142

    Bei der Versteigerung eines Werks des berühmten britischen Künstlers Banksy sind die Anwesenden Zeugen einer unglaublichen Szene geworden: Als das Gemälde für stolze 1,4 Millionen Dollar unter den Hammer kam, setzte sich der im Bilderrahmen verborgene Schredder in Gang. Von dem Kunstwerk blieben nur Schnipseln zurück.

    „Es scheint, als seien wir gerade gebanksyed worden“, sagte der Direktor der Abteilung für zeitgenössische Kunst bei Sotheby's in London, Alex Branczik, laut der „The Art Newspaper“.

    Das Auktionshaus setzte sich laut „Financial Times“ bereits mit dem Käufer in Verbindung. Dieser soll „überrascht“ gewesen sein. Man sei noch in Gesprächen, ob er die 1,4 Millionen Dollar wirklich bezahlen müsse.

    Gemäß den Regeln von Sotheby’s hat der Käufer das Recht, auf ein Werk zu verzichten, falls es noch im Auktionshaus beschädigt wurde. Doch es ist auch möglich, dass das Auktionshaus darauf hinweisen wird, dass das Schreddern ein „integraler Bestandteil des Kunstwerks“ sei und dass das Werk jetzt „wegen des größten Streichs auf dem Kunstmarkt“ vielleicht noch wertvoller sei als vorher.

    Unklar ist auch, ob der Künstler selbst vor Ort war und den Mechanismus auslöste, und ob jemand von Sotheby's eingeweiht war. Branczik sagte, er habe von der Aktion vorher nichts gewusst.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Werk, Zerstörung, Kunst, Banksy, Großbritannien