18:21 18 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    9845
    Abonnieren

    Laut dem die Amerikanerin Kathryn Mayorga vertretenden Anwalt Leslie Stovall ist seine Mandantin nicht die einzige Frau, die vom portugiesischen Fußball-Star Cristiano Ronaldo sexuell belästigt wurde. Dies berichtet die Zeitung „Daily Mail“.

    „Ich habe einen Anruf von einer Frau erhalten, die von ähnlichen Erfahrungen berichtet“, zitiert die Zeitung den Anwalt.

    Stoval gab ihren Namen nicht Preis. Jedoch betonte er, er würde alle offenbarten Details an die Polizei in Las Vegas weitergeben, die zum Fall von Mayorga ermittelt.

    Die US-Amerikanerin Kathryn Mayorga hatte zuvor Ronaldo der Vergewaltigung beschuldigt. Die 34-jährige Frau aus dem US-Bundesstaat Nevada behauptet, Ronaldo habe sich 2009 in einem Luxushotel in Las Vegas an ihr vergangen. Der Sportler hatte alle Anschuldigungen zurückgewiesen und als „Fake News” bezeichnet.

    Nach Angaben des „Spiegels“, der zuvor die Vorwürfe der Frau erstmals veröffentlicht hatte, hatte der Anwalt von Kathryn Mayorga eine Zivilklage gegen Ronaldo eingereicht. Damit solle eine Verschwiegenheitsklausel für nichtig erklärt werden. 2009 soll der Sportler im Zuge einer außergerichtlichen Einigung 375.000 US-Dollar Schweigegeld an die Frau entrichtet haben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ton wird immer rauer: Putin will Geschichts-Verzerrern das „Schandmaul schließen“
    Kopftuch-Debatte eskaliert: Schlägerei an Uni Frankfurt
    Erdogan warnt vor „historischem Fehler“ in Libyen
    „Merkel hat Realpolitik zu betreiben“: CSU-Urgestein Stoiber zu Putin und Libyen-Konferenz Exklusiv
    Tags:
    Anwalt, Frau, Anruf, Vergewaltigung, Vorwürfe, Cristiano Ronaldo, Portugal, USA