06:01 12 Dezember 2018
SNA Radio
    FSB nimmt illegale Waffenhersteller fest

    FSB verhaftet illegale Waffenhersteller in Nordwestrussland

    © Foto : Video-Screenshot / FSB
    Panorama
    Zum Kurzlink
    21050

    Der russische Inlandsgeheimdienst FSB hat drei Personen in Sankt Petersburg und Petrosawodsk festgenommen, bei denen dutzende selbstgebastelte Bomben und Feuerwaffen entdeckt worden sind. Dies geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Mitteilung der Behörde hervor.

    Demnach hat der FSB Aktivitäten einer interregionalen Tätergruppe unterbunden, die in die Herstellung und den Vertrieb der selbstgebastelten Feuerwaffen und Munition in Nordwestrussland verwickelt waren.

    Bei Durchsuchungen sollen die Ermittler 36 selbstgebastelte Bomben, 1,3 Kilogramm Sprengstoff sowie deren Komponenten, 19 Feuerwaffen, 1400 Patronen, zwei Granaten, mehr als 100 Waffenbestandteile sowie Werkzeuge für Waffenreparatur und-herstellung sichergestellt haben.

    Bei dem Einsatz des russischen Sicherheitsdienstes wurden ein illegales Labor in Petrosawodsk für Verarbeitung, Reparatur und Herstellung von Waffen sowie eine Werkstatt in Sankt Petersburg für Modernisierung von Feuerwaffen und Produktion von Munition geschlossen.

    Eine Reihe von Strafverfahren sei eingeleitet worden.

    Zurzeit prüfen die Ermittler, ob die Mitglieder der Tätergruppe in andere Straftaten involviert sind.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Verhaftung, Festnahmen, Feuerwaffen, Bomben, selbstgebaut, Sprengsatz, Waffen, FSB, Petrosawodsk, St. Petersburg, Russland