14:00 17 Oktober 2018
SNA Radio
    UFC-Star Conor McGregor

    Einiges von Khabib abbekommen: Ärzte untersagen UFC-Star McGregor weiteres Training

    © AP Photo / John Locher
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2778

    Der Mixed-Martial-Arts-Kampf zwischen dem Iren Conor McGregor und dem Kämpfer aus Russland Khabib Nurmagomedov galt als der wichtigste UFC-Fight des Jahres, den der irische UFC-Star am Ende verlor. Dabei hat er offenbar einiges abbekommen. Laut Daily Mail haben ihm die Ärzte ein weiteres Training für Wochen untersagt.

    Demnach sollen ärztliche Untersuchungen ergeben haben, dass McGregor einigen körperlichen Schaden bei seinem Kampf gegen Khabib genommen hatte. Wegen seinen Verletzungen müsse der Ire in den nächsten 4 bis 5 Wochen nicht nur auf Kämpfe, sondern auch mindestens bis zum 28. Oktober auf jegliches Kontakttraining verzichten.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Russische Provinz Dagestan bejubelt ihren UFC-Champion Khabib

    Beim Turnier UFC 229 in Las Vegas hatte Khabib Nurmagomedov den Kampf gegen Conor McGregor klar gewonnen. Der Kampfsportler aus Dagestan hatte bis zur vierten Runde dominiert. In der vierten Runde war dann Schluss: Der Ire konnte sich aus einem Würgegriff Khabibs nicht mehr befreien und musste aufgeben.

    Im Anschluss an den Kampf eskalierte jedoch die Situation: Khabib sprang in die Zuschauermenge und löste eine Schlägerei mit dem Team McGregors aus. Mehrere Personen stürmten das Oktagon und attackierten McGregor.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Nach UFC-Schlägerei: Vater verspricht härtere Strafen für Sohn Khabib

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Untersuchung, Ärzte, Trainings, Schaden, Khabib Nurmagomedov, Conor McGregor