02:33 21 Oktober 2018
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump beim Helsinki-Gipfel

    Trump wird zum Studienobjekt: US-Universität bietet „Trumpaganda“-Kurs an

    © Sputnik / Alexej Nikolskij
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1112

    Die University of Illinois startet einen Kurs, der den Einfluss des US-Präsidenten Donald Trump auf die Demokratie und die freie Presse untersuchen soll. Darüber berichtet die Zeitung „Politico“.

    Der neue Kurs „Trumpaganda: Der Krieg um Fakten, Presse und Demokratie" soll die „Desinformationskampagne" der Administration Trump untersuchen. Er wird acht Wochen — bis Mitte Dezember — dauern und sich zeitlich mit den Zwischenwahlen des US-Kongresses decken, „wo die Medienmaschine des Präsidenten in vollem Gange sein wird".

    Die Lehrveranstaltung wird sich mit der „Desinformationskampagne" der Administration Trump befassen. Dabei sollen die Studierenden Trumps „laufenden Krieg" gegen Mainstream-Medien sowie die Auswirkungen seiner Handlungen auf die Demokratie und freie Presse unter die Lupe nehmen.

    Während seiner Amtszeit übte Trump mehrmals Kritik an den US-Medien und warf ihnen Lügen und Ungerechtigkeiten gegenüber seiner Person vor.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Fake-News, Pressefreiheit, Medien, Donald Trump, Illinois, USA