22:32 19 November 2018
SNA Radio
    Panorama

    Hurrikan verwüstet US-Luftwaffenstützpunkt – VIDEO

    Panorama
    Zum Kurzlink
    432278

    Der Hurrikan „Michael“ hat die Südostküste der USA mit großer Wucht heimgesucht und gravierende Schäden hinterlassen. So wurden im Luftwaffenstützpunkt Tyndall im US-Bundesstaat Florida mehrere Flugzeuge, darunter kostspielige Stelth-Jagdbomber F-22 Raptor, schwer beschädigt.

    Darüber berichtet das US-Portal Air Force Times unter Berufung auf die Luftstreitkräfte. Deren Pressesprecherin  Ann Stefanek teilte mit, dass ein Teil der Maschinen aus Wartungs- bzw. Sicherheitsgründen während des Sturms auf dem Stützpunkt geblieben sei. Es sei aber noch nicht klar, wie viele Flugzeuge und welcher Typen es gewesen seien.

    Wie Tyndall-Sprecher zuvor gesagt hatten, habe der Hurrikan erhebliche Zerstörungen im Luftwaffenstützpunkt angerichtet, wobei alle Bauten auf dessen Gelände beschädigt und die Anlegestelle völlig zerstört worden seien.

    Laut Informationen, die beim Facebook-Forum der Luftstreitkräfte veröffentlicht wurden, hätten vier Kampfjets vom Typ F-22 der 43. Jagdstaffel vor dem Sturm nicht vom Luftwaffenstützpunkt abheben können und höchstwahrscheinlich Schäden erlitten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Hurrikan „Michael“ zerstört beinahe Luftstützpunkt in Florida – FOTOs & VIDEOs
    Hurrikan „Michael“ verwüstet Floridas Küste – FOTOs, VIDEOs
    Hurrikan „Florence” trifft USA und fordert erste Todesopfer – VIDEOs und FOTOs
    US-Behörde: „Florence“ wird zu „extrem gefährlichem Hurrikan“ auswachsen
    Tags:
    Schäden, Hurrikan, Luftwaffenstützpunkt, US-Luftstreitkräfte, Air Force Times, Florida, USA