17:16 27 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    82017
    Abonnieren

    Etwa 200 russische Fallschirmjäger sind am Sonntag nach Ägypten gekommen, um an der gemeinsamen Anti-Terror-Übung „Saschtschitniki druschby 2018“ (deutsch: „Verteidiger der Freundschaft“) teilzunehmen. Das teilte das russische Verteidigungsministerium mit.

    Wie es heißt, haben die russischen Luft- und Landungskräfte vier Transportflugzeuge Il-76 für die Beförderung von 200 Luftlandesoldaten und zehn Militärfahrzeugen eingesetzt. Sie haben eine Strecke von mehr als 3.000 Kilometern zurückgelegt.

    „Die aktive Phase der gemeinsamen russisch-ägyptischen Anti-Terror-Übung ‚Verteidiger der Freundschaft 2018‘ findet vom 24. bis 26. Oktober statt. An den Manövern sind mehrere Flugplätze, mehr als 15 Hubschrauber und Flugzeuge, zehn Kampffahrzeuge sowie mehr als 400 Soldaten beider Länder beteiligt“, heißt es.

    Das Manöver „Verteidiger der Freundschaft 2018“ wird vom 13. bis 26. Oktober in Ägypten durchgeführt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Grenzverletzung verhindert: Su-27 verjagt französische Kampfflugzeuge – Video
    „EU will sich über Gesetz stellen“ – Lawrow über Sanktionen im Fall Nawalny
    „Das System wurde ruiniert“ – Warum häufen sich Umweltdesaster in Russland?
    Schoigu bewertet Situation an der Grenze des russisch-weißrussischen Unionsstaates zu Nato-Ländern
    Tags:
    Übung Verteidiger der Freundschaft 2018, Verteidigungsministerium, Ägypten, Russland