11:15 20 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    132642
    Abonnieren

    Am Kölner Hauptbahnhof sollen am Montag gegen 12.50 Uhr mehrere Schüsse gefallen sein. Die Polizei hat inzwischen auf Twitter mitgeteilt, dass es sich dabei um eine Geiselnahme handelt. Beamte und Feuerwehr sind mit einem Großaufgebot im Einsatz. Der Bahnhof ist weiträumig abgesperrt.

    Der Breslauer Platz ist ebenfalls gesperrt. Die Polizei meldete allerdings auf Twitter, sie habe bislang keine Hinweise auf Schüsse oder Tote.

    ​Zu der Geiselnahme kam es laut Medienberichten in der Bahnhofsapotheke. Nach Informationen von FOCUS Online hatte sich ein Mann mit einer Frau in einem lokalen McDonalds gestritten, später verlagerte sich der Streit in eine gegenüberliegende Apotheke. Ob das Paar noch in der Apotheke ist oder es sich um andere Personen handelt, sei unklar.

    ​Die Deutsche Bahn hat auf Twitter mitgeteilt, dass es wegen der Polizeiermittlungen zu Sperrungen und Zugausfällen komme. Der Bahnsteig der S-Bahn-Gleise sei bereits gesperrt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russland schafft neue Airline – nur einheimische Technik in Betrieb
    Serbien kauft sechs russische „Panzir-S1“-Komplexe – Quelle
    Dänischer Politiker will Rückkehr von deutschem Schleswig nach Dänemark
    „Wo ist Putin?“: Russischer Präsident bei Fotozeremonie der Libyen-Konferenz „verloren gegangen“
    Tags:
    Schüsse, Köln, Deutschland