19:43 01 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    101125
    Abonnieren

    Nach Angaben des russischen Versöhnungszentrums der Konfliktparteien in Syrien haben IS*-Terroristen am 13. Oktober ein Flüchtlingslager im Gebiet Al-Bahra angegriffen und hunderte Menschen als Geiseln genommen.

    Laut dem Sprecher des Versöhnungszentrums Wladimir Sawtschenko haben die Terroristen „die volle Straffreiheit“ ausgenutzt und bei ihrem Überfall etwa 130 Familien mit insgesamt 700 Menschen entführt.

    Der IS könnte nun versuchen, die entführten Menschen etwa als „lebende Schutzschilde“ einzusetzen.

    Sawtschenko appellierte an alle Feldkommandeure der illegalen bewaffneten Gruppierungen, auf gewalttätige Provokationen zu verzichten und den Weg der politischen Regulierung einzuschlagen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: US-Debakel in Syrien: „Assad hat gewonnen, Washington verloren” – National Interest<<<

    *eine in Russland verbotene Terrororganisation

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russischer Impfstoff darf dran, so Kommission von der Leyens - aber „nirgendwo in EU außer Ungarn“
    Abzug russicher Friedenstruppen aus Transnistrien? Lawrow kommentiert Sandus Vorhaben
    Trier: Auto fährt Passanten in Fußgängerzone an – Tote und Verletzte
    Chinesische Sonde landet auf dem Mond
    Tags:
    Geiselnahme, Terrorismus, IS, Syrien