02:45 03 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3266
    Abonnieren

    Das US-Technologieunternehmen Apple hat sich laut dem Wall Street Journal bei seinen Kunden in China für Phishing-Attacken entschuldigt und versprochen, das gestohlene Geld an die Betroffenen zurückzuzahlen.

    Die Opfer von Cyber-Angriffen wurden demnach von Fake-Mails getäuscht und gaben anschließend freiwillig ihre Daten auf einer manipulierten Apple-Seite ein.  Dadurch wurden IDs samt Passwörtern gestohlen. Das führte auch zu Geldverlusten durch App-Store-Einkäufe, die die Nutzer selbst nicht getätigt hatten.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Software-Experte entdeckt große Schwachstelle von macOS

    „Wir bitten zutiefst um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten“, hieß es bei dem iPhone-Hersteller. Konkrete Details, wie die Angriffe auf die mobilen Payment-Verfahren abliefen, sind bislang offiziell nicht bekannt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Apple fügt heimlich Tracking-Funktion zu iOS 12 hinzu – Medien

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wie Verbrecher behandelt? Quarantäne-Schreiben wegen harter Wortwahl in Kritik – Sputnik hakt nach
    Russischer Impfstoff darf dran, so Kommission von der Leyens - aber „nirgendwo in EU außer Ungarn“
    Auf Sexparty erwischt: Polizei löst Orgie in Brüssel auf – EU-Abgeordneter tritt zurück
    Putin ordnet Start groß angelegter Corona-Impfung ab nächste Woche an
    Tags:
    Entschuldigung, Diebstahl, Daten, Angriffe, Apple, China