02:54 26 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3421
    Abonnieren

    Die Amerikanische Geophysikalische Vereinigung (American Geophysical Union) hat ein Video veröffentlicht, das „singende“ Gletscher in der Antarktis zeigt.

    Die Forscher fixierten demnach außergewöhnliche Töne, als sie die Auswirkung der Warmluft auf das Auftauen der antarktischen Gletscher auf dem Ross-Schelfeis untersuchten. Laut den Wissenschaftlern erklingen diese Töne wegen Vibrationen, die unter dem Einfluss durch Schneedünen wehender starker Winde entstehen.

    Die antarktischen Gletscher „singen“ auf sehr niedrigen Frequenzen. Um diese hören zu können, beschleunigte der Geophysiker und Mathematiker Julien Chaput die Tonaufnahme um 1200 Mal.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    USA erweitern Sanktionen gegen Russland
    Erste Infektionen mit Coronavirus in Baden-Württemberg und NRW bestätigt
    Estlands Präsidentin: Keine Gebietsansprüche an Russland – wegen Nato
    Auto rast absichtlich in Rosenmontagszug in Volkmarsen: 30 Verletzte – Frankfurts Polizeipräsident
    Tags:
    Singen, Gletscher, Forscher, Antarktis