23:06 19 November 2018
SNA Radio
    Panorama

    „Pinkel mich an“: New Yorker verspotten Trump mit Mini-Statuen

    Panorama
    Zum Kurzlink
    6932

    Im New Yorker Stadtteil Brooklyn sind am Straßenrand Mini-Statuen von US-Präsident Donald Trump aufgetaucht. Diese laden Hunde (und vielleicht auch Menschen) dazu ein, sie anzupinkeln.

    Die nur wenige Zentimeter hohen Skulpturen, die an eine jüngere Version Trumps zu dessen Zeiten als Immobilienunternehmer erinnern, sind mit dem Schriftzug „Pee on me“ – pinkel mich an – versehen. Die gegen Diebstahl mit Stahlkabeln gesicherten Büsten sind auf einem Stück Kunstrasen am Gehweg an Stellen platziert, an denen sich normalerweise Hunde erleichtern.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: "Seine Frisur ist wichtiger." Netz kritisiert Trumps Umgang mit seiner Frau

    Hinter der kuriosen Aktion steckt der Gründer des Marketingstudios „Porcupine Armadillo“ Phil Gable. Mit den kleinen Figuren will er „humorvolle und als Satire“ gemeinte Kritik an Trump und dessen Politik  zum Ausdruck bringen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Schauspieler Alec Baldwin will Trump „stürzen”

    Diese Woche wolle er weitere Exemplare in Manhattan aufstellen, erklärte Gable gegenüber der Deutschen Presse-Agentur.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Aktion, Statue, Donald Trump, USA, New York