09:54 19 November 2018
SNA Radio
    Die bulgarische Journalistin Viktoria Marinowa

    Deutschland liefert Verdächtigen im Fall Marinowa aus

    © REUTERS / TVN.bg/Handout
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5381

    Der in Deutschland gefasste mutmaßliche Täter im Mordfall der bulgarischen Journalistin Viktorija Marinowa ist laut dem Sender Nova den Behörden in Bulgarien übergeben worden.

    Die Auslieferung wurde vom Oberlandesgericht Celle angeordnet. Das Flugzeug mit dem 21-jährigen Severin  Krasimirow landete am Mittwoch um 18.18 Uhr Ortszeit auf dem Flughafen Sofia. Am Donnerstag soll der Mann  vor Gericht erscheinen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Mord an bulgarischer Journalistin: Verdächtiger in Deutschland gefasst

    Krasimirow wird vorgeworfen, die TV-Moderatorin  Viktorija Marinowa vergewaltigt und ermordet zu haben.

    Zuvor war berichtet worden, dass der Tatverdächtige ein Teilgeständnis abgelegt habe. Die Vorwürfe der Vergewaltigung und des vorsätzlichen Mordes habe er aber zurückgewiesen. Er habe zugegeben, die Journalistin unter Alkohol- und Drogeneinfluss ins Gesicht geschlagen und in ein Gebüsch geworfen zu haben.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Bulgarien: Enthüllungsjournalistin ermordet

    Die Leiche der Reporterin war am 7. Oktober in einem Park am Donauufer der bulgarischen Stadt Russe entdeckt worden. Die Moderatorin war dort angeblich joggen gegangen.

    Nach Angaben des Generalstaatsanwalts in Sofia, Sotir Zazarow, gehen die Ermittler von einem spontanen Angriff aus sexuellen Motiven aus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Täter, Auslieferung, Mord, Viktoria Marinowa, Bulgarien, Deutschland