09:26 18 November 2018
SNA Radio
    Situation in Deir ez-Zor

    IS hält Europäer in Syrien gefangen – Quelle

    © Sputnik / Michail Voskresensky
    Panorama
    Zum Kurzlink
    51654

    Kämpfer der Terrormiliz „Islamischer Staat“ halten laut einer Quelle von Sputniik in militärdiplomatischen Kreisen Staatsangehörige westeuropäischer Länder in der vom IS kontrollierten syrischen Stadt Hadschin in der Proviz Deir ez-Zor gefangen.

    Laut der Quelle haben IS-Kämpfer am 13. Oktober ein Flüchtlingslager unweit der Stadt El BAhra angegriffen, 130 arabische Familien als Geiseln genommen und diese in die von ihnen kontrollierte Stadt Hadschin gebracht.

    „Es ist besonders zu betonen, dass der „Islamische Staat" in dieser Teilregion mehr als 750 Menschen als Geiseln festhält, darunter auch Staatsangehörige von westeuropäischen und anderen Ländern", so die Quelle.

    Am Vortag hatte eine Quelle von Sputnik in militär-diplomatischen Kreisen mitgeteilt, dass die Terrormiliz „Islamischer Staat" Bürger westeuropäischer und anderer Länder in der Stadt Hadschin in der syrischen Provinz Deir ez-Zor gefangen halten würde. Am 13. Oktober sollen IS-Terrorkämpfer ein Flüchtlingslager unweit der Stadt El Bahra angegriffen und 130 arabische Familien als Geiseln genommen haben. Insgesamt würden mehr als 750 Menschen vom IS in dieser Teilregion festgehalten, so die Quelle.

    Die IS-Terroristen hätten die Forderung gestellt, dass die kurdischen Milizen umgehend alle von ihnen gefangengenommenen IS-Anhänger freilassen und zusätzliche Gebiete östlich des Euphrat unter die Kontrolle des IS übergeben. Dabei setze der IS Erschießungen der Geiseln als Mittel zur Erpressung, hieß es.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Europäer, Geisel, Terrormiliz Daesh, Deir ez-Zor, Syrien