02:35 19 November 2018
SNA Radio
    Ukrainische Kampfjets Su-27 (Archivbild)

    Kampfunfähig seit 2009: Neue Details zu Su-27-Absturz in Ukraine offenbart

    © Foto : Press-service of Ukrainian President
    Panorama
    Zum Kurzlink
    241705

    Der während eines internationalen Übungsflugs in der Westukraine abgestürzte Kampfjet vom Typ Su 27UB ist seit 2009 kampfunfähig gewesen. Darüber schreibt das Portal Airforce.ru und führt detailliert die Geschichte der Flugzeuge der Su-27-Serie an.

    Demnach wurde der abgestürzte Kampfjet im Jahre 1991 gebaut. Zunächst soll er die Bordnummer „05“ gehabt haben. Die Ukraine habe die Maschine als Teil des selbständigen 100. Schiffsjagdregimentes der Fliegerkräfte der sowjetischen Marine auf dem Flugplatz Saky auf der Krim erhalten.

    Nach einem Jahr wurde der Flieger, so das Portal, unter ukrainische Kontrolle des 831. Gardejagdregimentes (derzeit: die 831. Brigade der taktischen Fliegerkräfte) in Myrhorod gebracht, wo ihm die Bordnummer „70 blau“ zugewiesen worden sei.

    2009 sei die Maschine aufgrund verbrauchter Nutzungsdauer in Verwahrung genommen worden. Im Sommer 2014 sei der Kampfjet entmottet und im Rahmen der 831. Brigade erneut in Betrieb genommen worden. Dabei soll das Flugzeug keiner technischen Wartung unterzogen und mit einer neuen Schutzbemalung versehen worden sein. 

    Am Dienstag war laut dem Pressedienst des ukrainischen Generalstabs ein Su-27 Kampfflugzeug bei einem Trainingsflug über dem Gebiet Winnyzja abgestürzt. Zwei Piloten, ein ukrainischer und ein amerikanischer Bürger, sind dabei ums Leben gekommen.

    Vom 8. bis 19. Oktober finden auf dem Territorium der ukrainischen Gebiete Chmelnyzkyj und Winnyzja die multinationalen Militärübungen „Clear Sky 2018“ statt. Neun Länder nehmen an ihnen teil, darunter acht Nato-Mitglieder.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Absturz, Su-27UB, USA, Sowjetunion, Ukraine