01:34 19 November 2018
SNA Radio
    Weißes Haus

    Ungebetener Besuch im Weißen Haus? Ex-Präsidententochter sieht Gespenster

    © AP Photo / Andrew Harnik
    Panorama
    Zum Kurzlink
    7348

    Die Tochter des 43. US-Präsidenten George H.W. Bush, Jenna Bush Hager, hat gegenüber dem TV-Sender NBC erklärt, dass im Weißen Haus Gespenster leben sollen.

    Im Weißen Haus spukt es, erklärte Jenna Bush Hager dem TV-Sender NBC. Die Tochter des ehemaligen US-Präsidenten George H.W. Bush offenbarte, dass sie einmal Klavier-Musik aus den 1920er Jahren in einem Zimmer des Weißen Hauses gehört habe. Die Musik soll aus einem Kamin gekommen sein. „Ich bin ins Bett zu Barbara (die Schwester von Bush Hager) gesprungen. Wir haben nicht geschlafen“, sagte die Frau. „Wir haben eifrig darüber gesprochen.“

    Nach einer Woche wollen die Schwestern auch eine Oper aus dem Kamin gehört haben. Bush Hager teilt mit, dass sie davon einem Bekannten erzählt habe, der im Weißen Haus arbeitete. Der Mann soll sich über ihre Erzählungen nicht gewundert haben:

    „Oh, Jenna, wenn ich dir erzähle, was ich gehört habe, wirst du mir nicht glauben“, soll er gesagt haben.

    Jenna Welch Bush Hager ist eine Tochter des ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush und seiner Ehefrau Laura. Sie hat auch eine Zwillingsschwester, Barbara. Als Studentin der Universität Austin fiel Jenna mehrfach negativ auf. Ihr wurde beispielweise der Besitz von Alkohol vorgeworfen, weil sie das dafür in Texas vorgeschriebene Mindestalter von 21 Jahren noch nicht erreicht hatte. Wenig später wies sie sich mit einem falschen Namen aus, um Alkohol zu kaufen. 2008 heiratete sie den Politiker Henry Hager. Das Paar hat zwei Töchter.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Geister, Gespenst, Musik, Weißes Haus, George H. W. Bush, USA