19:49 18 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5353
    Abonnieren

    US-Marinesoldaten haben im Vorfeld des Nato-Manövers „Trident Juncture” eine Trainingsübung in Island abgehalten.

    Laut der amerikanischen Militärzeitung „Stars and Stripes“ sind insgesamt rund zweitausend Marines an der Landeoperation beteiligt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: US-Militärhubschrauber stürzt auf Deck von USS Ronald Reagan

    Hubschrauber und Wandelflugzeuge mit Soldaten einer Vorauseinheit des Marine Corps an Bord landeten demnach am internationalen Flughafen Keflavik. Für die restlichen Übungsteilnehmer, die für Einsatze in schwer zugänglichen Gebieten und unter extremen klimatischen Bedingungen trainieren werden, soll ein Landeplatz vorbereitet worden sein.

    „Trident Juncture 18“, die größte Nato-Übung seit Jahren, findet vom 25. Oktober bis 7. November in Norwegen statt. Das Bündnis will dabei rund 50.000 Soldaten, etwa 10.000 Fahrzeuge, 130 Flugzeuge und mehr als 60 Schiffe einsetzen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Wem will US-Marine wochenlang ihre Macht demonstrieren? – CNN

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ton wird immer rauer: Putin will Geschichts-Verzerrern das „Schandmaul schließen“
    Neue Uniform von Trumps „Space Force“ sorgt für Spott im Netz
    Kopftuch-Debatte eskaliert: Schlägerei an Uni Frankfurt
    Erdogan warnt vor „historischem Fehler“ in Libyen
    Tags:
    Militärübungen, NATO, US-Marine Corps (USMC), Norwegen, Island